Daniel und Felix Spohn haben vermutlich schon als kleine Kinder im Sandkasten Kaufmann gespielt und kleine Sandcigarren gerollt, die Sie in Kisten packten und an ihre Freunde verkauften. So oder ähnlich könnte es gewesen sein, wenn man sich die Entwicklung der beiden Brüder und ihre Unternehmen rund um das braune Gold betrachtet.

Denn um die Brüder Spohn und ihr Unternehmen adorini sowie ihre Zigarrenwelt (Onlinehandel mit Cigarren & Fachgeschäft in Köln, A.d.Red.) kommt man nicht herum, wenn man auf der Suche nach Humidoren und Habanos ist. Und im Vergleich zum meist "verschlafenen" Fachhandel bedient man bei Spohn's alle Marketinginstrumente und nutzt die Möglichkeiten des Web 2.0 mit Bravour.

Ob Onlineshop mit 3D-Animation, YouTube Kanal mit Videos in fast allen Sprachen, Facebook Fanseite oder das Business Netzwerk XING, die Spohns sind überall dabei und meist sitzen Sie in der 1. Reihe. Doch all das würde nicht so erfolgreich sein, wenn nicht auch die Produkte und Dienstleistungen von den Kunden angenommen würden. Ein breit gefächertes Angebot an Humidoren und Accessoires zum bestmöglichen Preis und eine Lebenslange Garantie sorgen für zufriedene Gesichter auf beiden Seiten.

Und in Zeiten von Rauchverboten noch ein Fachgeschäft zu eröffnen, zeugt nicht nur von Unternehmergeist sondern auch von Optimismus und Liebe für das was man tut. Chapeau!

smoke & talk

Felix Spohn

CN: Herr Spohn, wie sind Sie dazu gekommen, adorini zu gründen? Haben Sie schon im Kindergarten angefangen zu rauchen und aus Kostengründen selber Humidore gebaut?

F. Spohn: In unserer Familie wurde immer schon Zigarre geraucht, die Affinität dazu besteht also in der Tat schon von Klein auf!
 
CN:
adorin Humidore sind überwiegend preiswert, liegt es daran, dass sie in China produziert werden?

F. Spohn: Die Humidore kommen nicht aus China(!!!), sondern werden in einer Schreinerei in einem anderen asiatischen Land gefertigt. In dieser Schreinerei, werden fast ausschließlich Humidore für adorini gefertigt (Ausnahme Uhrenboxen für eine Schweizer Manufaktur). Dadurch können wir auch eine gleichbleibend hohe Qualität garantieren.
 
CN: Sie vertreiben die Humidore in 37 Ländern, wo ist ihr größter Markt und wo sehen Sie in Zukunft noch weitere Wachstumsmärkte?

F. Spohn: Über 70% unseres Umsatzes erwirtschaften wir außerhalb Deutschlands. Zu unseren wichtigen Märkten gehören vor allem die Schweiz, Großbritannien, Frankreich, Japan, der Mittlere Osten und die USA. Neben unserem Lager in Böblingen bei Stuttgart, vertreiben wir auch direkt aus Lägern in Frankreich,  Großbritannien und den USA.
 
CN: Auf Adorini.com/de adressieren Sie ausschließlich den Fachhandel. Auf welcher Webseite(n) adressieren Sie die Endkunden?

F. Spohn: www.zigarrenwelt.de, www.humidordiscount.de, .com, .at, .fr, .ch, .at, .es, nl, .co.uk, .se, .it, .ru, pl
 
CN: Auf Ihren Webseiten sieht man immer einen "fiktiven" VK, der demonstrativ durchgestrichen und mit einem besondern Angebotspreis versehen ist. Viele Händler halten sich nicht daran und unterbieten auch diese Preise. Warum unterbinden Sie das nicht?

F. Spohn: Grundsätzlich gibt es die empf. VK Preise, die auch oft im stationären Handel vielfach durchgesetzt werden. Im Internet sind naturgemäß die Preis oft ein wenig günstiger, wir bieten, wie viele anderen Händler auch im Internet über unsere Endkundenplattformen die Preise 20% unter dem empf. VK Preis an. Händler die unter diesen Preisen verkaufen sind mir nicht bekannt.
 
CN: 2009 haben Sie Ihr Fachgeschäft in Köln und Zigarrenwelt.de gegründet. Wie kam es zu dieser Entscheidung?

F. Spohn:
 
CN: Da man das Rad bzw. den Humidor nicht immer wieder neu erfinden kann, mit welchen Neuigkeiten wollen Sie denn 2011 kommen - wenn Sie da etwas verraten wollen?

F. Spohn: Mit unseren adorini Features heben wir uns schon recht deutlich von der Masse der Humidore ab, wir versuchen stets mit neuen Überraschungen die wirklich einen Mehrwert bieten uns von Mitbewerbern abzusetzen. Für uns steht hierbei immer das bestmögliche Preis-/Leistungsverhältnis im Fokus. Im kommenden Jahr werden wir mit ein paar neuen Cigarren-Accessoires in den Markt kommen – mehr wird noch nicht verraten!
 
CN: Bei der vorherrschenden politischen Stimmung und dem immer weiter ausufernden Rauchverbot zeichnet sich eigentlich ab, dass man bald wohl nur noch in speziellen Loungen rauchen darf. Wie sehen Ihre Pläne da aus? Erweitern Sie Ihr Geschäft in Köln demnächst um eine Lounge?

F. Spohn: Wir planen derzeit keine Lounge, hierfür ist die aktuelle politische Lage zu ungewiss.
 
CN: Welcher Humidor ist Ihr Bestseller?

F. Spohn: Aktuell ist es der adorini Humidor Chinati deluxe.
 
CN: Welches Zubehör ist Ihr Bestseller?

F. Spohn: Das adorini Haarhygrometer!
 
Und nun ein paar allgemeine Fragen:
 
CN: Seit wann rauchen Sie Cigarren?

F. Spohn: Passiv von klein auf, aktiv habe ich mit 18 angefangen regelmäßig Cigarre zu rauchen.
 
CN: Was ist Ihre Lieblingsmarke und welches ist Ihr Lieblingsformat?

F. Spohn: Ramon Allones ist nach wie vor eine meiner bevorzugten „Marken“, hier ganz besonders geschätzt, die leider nicht mehr verfügbare 8-9-8. Grundsätzlich liebe ich es aber mich quer durch das kubanische Sortiment zu rauchen – nicht zuletzt deswegen habe ich sicherlich den schönsten Job, den man sich vorstellen kann!
 
CN: Was sind Ihre Hobbies?

F. Spohn: Cigarren, Segeln, Reisen, Rudern, gutes Essen

*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.